Der erste eigene Hund – Diese Fragen solltest du dir beantworten!

eiegenen Hund kaufen

Hund sind eine der beliebtesten Haustiere, doch was es heißt einen eigenen Hund bei sich zu Hause aufzunehmen, wissen die wenigsten. Sich um einen Hund zu kümmern heißt nicht nur mit ihm Gassi zu gehen oder Futter für den Vierbeiner zu kaufen, ein eigener Hund bedeutet noch vieles mehr. Viele Menschen lieben Tiere und hier besonders Hunde und das nicht ohne Grund. Hunde danken es dem menschlichen Freund ein Leben lang, sind treu und liebevoll. Hier spielt auch keine Rasse eine besondere Rolle, Pudel können genau so anhänglich, liebevoll und treu sein, wie Bulldogen oder Stafford-Rerrier und anders herum. Um für den vierbeinigen Freund ein geeignetes zu Hause zu bieten, sollten diese Fragen im voraus schon geklärt sein:

Grundlegende Fragen zur Hundehalteung

Viele Kinder träumen von kleinen Hunden, mit denen sie toben und herumtollen können. Kleine süße Welpen sind knuffig und machen viel Spaß, was gerade Kinder nicht sehen, ist das Hunde halten auch viel Verantwortung bedeutet. Regelmäßige Arztbesuche, Gassi gehen und die richtige Erziehung eines Hundes gehört zum Leben eines Hundehalters immer mit dazu. Um auf die wichtigsten Sachen aufmerksam zu machen, habe ich mal einige Fragen aufgegriffen, die fürs Erste wichtig sind, eine Antwort für sich zu finden.

Darf ich einen Hund in der Wohnung/im Haus halten?

Im Grunde ist gegen ein Haustier wie ein Hund oder eine Katze in einer Wohnung nichts zu sagen. Hundeliebhaber sollten sich jedoch Gedanken machen ob es für sich und den zukünftigen pelzigen Freund auch angenehm ist. Besonders in Mietwohnungen sollte man aber nicht nur an sich und an das Tier denken, auch die Nachbarschaft sollte berücksichtigt werden. Gerade bei Hunden sind störende Laute keine Seltenheit. Natürlich ist das auch eine Sache der Hundeerziehung aber nicht jeder bekommt den Drang des Hundes zu bellen unter Kontrolle.

Neben den eigenen 4 Wänden sollte auch bedacht werden, das die Nähe eines Parks oder Waldes von Vorteil ist. Hier kann sich der Hund ordentlich austoben und seiner Natur nach gehen und Kontakte zu anderen Hunden aufbauen oder einfach mal der Nase freien Lauf lassen. Rennen und Bewegung ist für Hunde wichtig, da sie schnell unausgeglichen sind, wenn sie ihren Bewegungsdrang nicht nachgehen können.

Habe ich Zeit für einen Hund?

Hunde sind Rudeltiere und sind es von Natur auf selten gewöhnt allein zu sein. Aber keine Angst, Hunde kommen am Tag ein paar Stunden ohne euch aus. Nur sollten sie sich im klaren sein, dass wenn sie viel unterwegs sind, arbeiten oder mit Freunden Clubs besuchen möchten und ihren Hund nicht mitnehmen können, ist es wohl besser vorerst keinen eigenen Hund zu halten. Vierbeiner sollten grundsätzlich nicht länger als vier bis fünf Stunden am Tag alleine bleiben müssen.

Wie alt werden Hunde?

Hunde haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10 bis 16 Jahren. Welcher Hund wie alt wird hängt von verschiedenen äußeren und genetischen Faktoren ab. Hunde kleiner Rassen werden älter als große Hunde. Mischlinge leben oft länger als Rassehunde.

Wie viel Zeit braucht man für einen Hund?

Ein Hund ist wie ein eigenes Kind und benötigt neben dem Dach über dem Kopf und das richtige Futter auch jede Menge Zuwendung. Viele Ratgeber geben für den täglichen Zeitbedarf eines Hundes immer wieder eine Anzahl an Stunden an, die sie für den Zeitaufwand eines Hundes einschätzen oder feststellen. Ich persöhnlich sehe hier keine Zeitangabe für richtig. Wie schon geschrieben sind Hunde wie Kinder, die immer wieder Zeit beanspruchen. Der eine Hund mehr, der andere wiederum etwas weniger. Hier kommt es auch immer darauf an, welche Hunderasse man bevorzugt und welchen Charakter der Hund hat. Natürlich spielt es eine Rolle, das der Hund jeden Tag gassi gehen muss aber wer hier die Möglichkeit hat, ein eigenes Haus mit Garten zu besitzen, ist klar im Vorteil. Pflege, Streicheleinheiten, Ausflüge nehmen einen unterschiedlichen Teil des Tagesablaufes in Anspruch.

Wie viel Platz benötigt ein Hund?

Wenn es um die Platzfrage geht, spalten sich die Meinungen der Gesellschaft. Viele sind der Meinung, dass ein Hund viel Platz benötigt um rennen zu können. Andere halten eine Haltung von Hunden in Wohnungen für Tierquälerei, meine Erfahrungen haben gezeigt, dass Hunde in Wohnungen oder auch in Häusern nicht viel Platz beanspruchen. Was meine Hunde betrifft, sind sie mit einem Ort zufrieden, wo sie ungestört schlafen können. Sonst haben meine Hunde trotz dessen alle Freiheiten und können in der Wohnung herumlaufen wie sie wollen, aber wichtig ist ihnen das meines Erachtens nicht.

Mir ist es so auch lieber, ich gehe jeden Tag mit meinen Hunden raus und lasse sie in der Natur toben. In der Wohnung benötige ich diese Aktion nicht und auch die Einrichtung würde dem nicht lange standhalten. Nachdem wir die Natur genossen haben sind meine Hunde so fertig, das ich einen Arbeitstag lang in Ruhe meinem Job nachgehen kann. Zum Abend geht es nochmal raus um der Natur der Verdauung nachzukommen.

Was braucht ein Hund alles und wie hoch sind die Kosten?

Ein Hund selbst braucht neben der Gesellschaft und seinem Futter nicht viel. Um das Leben mit einem Hund für den Menschen angenehmer zu gestallten sind aber viele kleine Sachen in die Läden gekommen. Eine Leine und ein Halsband sind in Deutschland für jeden Hund Pflicht aber auch im Haushalt sollten einige Dinge da sein, damit das Leben mit ihrem neuen Freund für beide Seiten angenehm ist. So sollten sie zum Beispiel Futter- und Trinknapf, ein Hundebett (Decke reicht auch), Krallenschneider und Fellbürsten (je nach Rasse) und etwas Spielzeug für den Hund bereit halten. Was das Futter angeht, hat jeder Hund so seine Vorlieben, nutzen sie vorerst kleine Packungen an Hundefutter um zu testen, welches von ihrem Hund am liebsten genommen wird.

Wie viel kostet ein Hund im Monat?

Einen Hund einfach so zu halten und die Kosten nicht zu bedenken, kann für alle Beteiligten Nachteile haben. Neben Futter, Hundesteuer und andere Mehrkosten kommen mit Sicherheit auch mal Tierarztbesuche oder eventuell auch mal ein Hundefriseur, der die Haushaltskasse erleichtert. Dies kommt natürlich auf die Gesundheit des Hundes und der Hunderasse an. Hunde mit langem Fell sollten öfter mal von einem Hundefriseur geschnitten werden. Beruflich sehr eingebundene Hundehalter beauftragen auch gerne mal einen Hundewalker zum Gassi gehen oder suchen eine Tierbetreuung für den Fall, das ein Urlaub ansteht, bei dem der Hund nicht mit kann. All dies kommt auf Hundehalter zu und sollte reichlich überlegt werden. Mit allem drum und drann sollte schon 150 bis 200 Euro pro Monat einplanen. Den einen Monat etwas mehr, den anderen eben etwas weniger.

Kann ich meinen Hund alleine lassen?

 

Wie oft muss man mit dem Hund raus?

 

Wie oft und wie lange mit Welpen Gassi gehen?

 

Wie viel Bewegung braucht ein Hund?

 

Wie lange braucht man um einen Hund stubenrein zu bekommen?

 

Hundegesundheit – Wichtige Grundüberlegungen

Sollte man Hunde impfen lassen?

 

Ist es Pflicht einen Hund zu impfen?

 

Welche Impfungen sind für Hunde wichtig?

 

Wann muss ich meinen Welpen impfen?

 

Soll man alte Hunde noch impfen lassen?

 

Wie viel kostet eine Wurmkur für Hunde?

 

Was dürfen Hunde essen und was nicht?

 

Was ist giftig für Hunde Liste?

 

Allgemeines über Hunde

Wie viele Hunde gibt es in Deutschland?

 

Der erste eigene Hund
  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (6 )
  • Deine Bewertung


Letzte Aktualisierung am 24.08.2019 um 09:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API