Urlaub in Israel - Haifa

Israel, das für Juden, Christen und Muslimen als Heilige Land angesehene Land am Mittelmeer. Jerusalem mit den heiligen Stätten, dem Tempelberg mit dem Felsendom und der historischen Klagemauer, der Al-Aqsa-Moschee und der Grabeskirche ist für Gläubige vieler Religionen die wichtigste Stadt überhaupt. Tel Aviv ist das finanzielle Zentrum Israels und für seine besondere Architektur im Bauhaus-Stil und der vielen wunderschönen Strände bekannt.

Israel – Die schönsten Urlaubsorte

Der Nahe Osten ist für viele ein verlockendes Urlaubsziel. Israel mit seinen historischen Stätten und dem einklang von Moderne und Kultur, ist eines der spannendsten Reiseziele im Nahen Osten. Direkt am Mittelmeeres gelegen, begeistert die Region mit einer einzigartigen Vielfalt an Kultur und wunderschöner Natur. Hier treffen lebendige Metropolen wie Tel Aviv auf bedeutsame religiöse Stätten wie Jerusalem. Die leckere Küche Israels und jede Menge sportliche Aktivitäten sorgen außerdem für einen abwechslungsreichen Urlaub.

Die Hauptstadt Israels – Jerusalem

Die Hauptstadt Israels ist Jerusalem, gleichzeitig auch seit ewigen Zeiten das geistige Zentrum des Landes. Weitere bekannte Städte sind Tel Aviv, Haiffa und Nazareth. Jerusalem, Hauptstadt und seit ewigen Zeiten das geistige Zentrum, gehört zu den florierenden, ultramodernen Städten. Inmitten seiner einzigartigen Schönheit liegen die Heiligtümer des Juden- und Christentums sowie des Islam. Hier befinden sich ehrfürchtig konservierte Grabungsstätten, berühmte Museen, Gassen voller Kunsthandwerk und lebhafter Unterhaltung in nächster Nähe von Regierungseinrichtungen.

*ausführlicher Bericht folgt*

Die Stadt die niemals schläft – Tel Aviv

Das kosmopolitische Tel Aviv nennt sich selbst “die Stadt, die niemals schläft”. Sie ist Israels unbestrittenes Zentrum für Handel, Kultur und Unterhaltung, gleichzeitig aber auch ein Badeort. Obwohl Tel Aviv selbst nur 100 Jahre alt ist, zählt auch das uralte Jaffa mit seiner restaurierten Altstadt dazu, in der sich Galerien, Restaurants, Clubs und Kneipen befinden. Südlich liegen die Badeorte Ashdod und Ashkelon und nördlich, an der Mittelmeerküste, die Badeorte Herzliya und Netanya. Nahebei befinden sich die prächtigen Ausgrabungsstätten des antiken Cäsarea.

*ausführlicher Bericht folgt*

Die Stadt Haifa – Kultur wo man hinsieht!

Am Hang des Berg Carmel liegt die multikulturelle Stadt Haifa. Hier befinden sich einzigartige heilige und kulturelle Stätten wie z.B. der schöne Baha’i Altar. Auch “Perle des Nordens” genannt, zählt Haifa zu den schönsten Städten der Region und wird als Ausgangspunkt für Erkundungen des nördlichen Landesteiles und des westlichen Galilä genutzt. Nördlich von Haifa liegen Akko, Nahariya und Rosh Hanikra.

*ausführlicher Bericht folgt*

Die südlichste israelische Stadt – Eliat

Eilat, die südlichste Stadt Israels grenzt an das Rote Meer, in dem selbst im Winter bei 20° Celsius noch gebadet werden kann. Das Meer gilt aufgrund des klaren Wassers und seiner bunten sowie vielfältigen Unterwasserwelt als Taucherparadies. Für Vogelforscher (Ornithologen) aus aller Welt ist die Region im Frühjahr und Herbst Treffpunkt wenn rund 500 Millionen Zugvögel die Landenge überqueren und Zehntausende von ihnen landen, um sich zu stärken.

*ausführlicher Bericht folgt*

Akko – Das nördliche Tor zu Israel

Wie viele andere Städte in Israel blickt auch Akko (auf deutsch liest man manchmal auch „Akkon“) auf mehrere tausend Jahre Geschichte zurück. Als Hafenstadt war Akko das nödliche Tor zum Land Israel und erlebte als solches viele Kriege und viele Herrscher. Besonders zwei Epochen prägten das Bild der Stadt mehr als andere: die Zeit der Kreuzfahrer und das Osmanische Reich.

*ausführlicher Bericht folgt*

Caesarea – Faszinierende Kombination aus Moderne und Historie

Caesarea ist ein großartiger Ort, ein Nationalpark, in dem erstaunliche alte Hafenruinen, wunderschöne Strände und beeindruckende moderne Residenzen nebeneinander liegen. Caesarea ist ursprünglich eine alte herodianische Hafenstadt an der israelischen Mittelmeerküste, etwa auf halber Strecke zwischen Tel Aviv und Haifa. Die Stätte wurde kürzlich restauriert, um eine der attraktivsten und faszinierendsten archäologischen Stätten Israels zu schaffen. Im restaurierten Amphitheater von Caesarea finden in den Sommermonaten moderne Konzerte statt. In der Altstadt finden Sie eine Reihe von Boutiquen und Restaurants. Die neue Stadt Caesarea ist ein luxuriöses Villenviertel, dessen Strand, der Caesarea Aqueduct Beach, einer der besten Strände in Israel ist . Caesarea kann ohne Auto schwierig zu besuchen sein, und viele Besucher entscheiden sich für eine Tour nach Caesarea , was eine bequeme und kostengünstige Möglichkeit ist, die Gegend zu erkunden.

*ausführlicher Bericht folgt*

Ausflugsziele in Israel – Was man als Besucher gesehen haben muss!

Das im Jahr 1948 gegründete Israel liegt auf einer Landbrücke zwischen Asien und Afrika am östlichen Rand des Mittelmeeres. Nachbarstaaten sind im Norden der Libanon, im Nordosten Syrien, im Osten und Südosten Jordanien und im Südwesten Ägypten. Im Süden grenzt Israel an den Golf von Akaba und damit ans Rote Meer.

Aufgrund der Tatsache, dass Israel der Ursprungsort dreier Weltregionen ist, stellt besonders der spirituelle Tourismus ein bedeutendes Gewerbe im Israel dar. Israel hat nach dem Einbruch durch die anhaltende Gewalt zwischen Israelis und Palästinensern im Jahr 2009 seit 2010 wieder deutliche Steigerungen an Touristen zu verzeichnen. Viele Touristen möchten die sehenswerten Ausflugsziele Israels besuchen, hier möchten wir euch einige der Attraktionen Israels vorstellen:

  • die antike Stadt Petra
  • Masada und das Totes Meer
  • die Altstadt von Jerusalem
  • Yad Vashem – Internationale Holocaust Gedenkstätte
  • Die Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem
  • den Tempelberg in Jerusalem
  • der See Gennessaret
  • Old Jaffa (Teil von Tel Aviv)
  • Hammam Al-Pasqua
  • die Zitadelle Massada
  • Oceanarium Eilat

 

  • weitere folgen

Die 10 schönsten Strände in Israel!

Mittelmeer, Rotes Meer und Totes Meer – drei Meere, ein kleines Land: Israel ist zwar flächenmäßig nur halb so groß wie die Schweiz, verfügt aber über Küstenfläche an drei verschiedenen Meeren. Wir stellen Israels schönste Strände vor – von Eilat bis Tel Aviv.

  • Hilton Strand
  • Frishman Strand
  • Dolphinarium Beach
  • Der religiöse Strand
  • Stadtstrand von Netanya
  • Acadia Beach
  • Ein Gedi
  • Ein Bokek Beach
  • Bat Galim Beach Haifa
  • Korallenstrand in Eilat

Die besten Hotels in Israel

Jedes Jahr werden die besten Hotels eines Landes mit dem Wold Travel Award gekührt, dies sind die momentan besten Hotels in ihrer jeweiligen Kategorie:

Urlaub in Israel – Was sollte man als Gast beachten?

Wer sich über Einreisebestimmungen nach Israel oder allgemeine Hinweise zu Sicherheitsrisikos informieren möchte kann sich jeder Zeit an das Auswärtige Amt wenden oder sich auf der Homepage des Auswärtigen Amtes zum Thema Israel (https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/israel-node/israelsicherheit/203814) benötigte Infos beschaffen.

Einreisebestimmugen in Israel

Die Bedingungen für eine Einreise von deutschen Staatsbürgern ist unproblematisch. An den Einreiseschaltern betragen die Wartezeiten durchschnittlich 15 Minuten, maximal 30 Minuten zu Spitzenzeiten. Die Kontrolleure sprechen Hebräisch und Englisch, sollten Sie nur Deutsch sprechen, findet sich schnell jemand, der übersetzt, entweder bei den Besuchern oder beim Kontrollpersonal.

Reisepass für die Einreise

Für die Einreise nach Israel benötigt jeder Besucher einen Reisepass mit mindestens sechs Monaten Gültigkeit am Tag der Einreise. Ein vorläufiger Reisepass wird ebenfalls akzeptiert, jedoch kein Personalausweis. Bei der Einreise in arabische Länder gibt es meist Probleme, wenn Sie in Ihrem Reisepass einen israelischen Stempel haben. Es kann sogar sein, dass Sie nicht einreisen dürfen. Daher gibt es bei der Einreise nach Israel an den Einreise-Schaltern seit 2013 keinen Ein- und Ausreisestempel mehr in den Reisepass! Sie erhalten statt dessen einen kleinen Zettel, auf dem Ankunft und späteste Ausreise (drei Monate) aufgedruckt sind. Dieses kleine Dokument benötigen Sie insbesondere beim Einchecken in eine Unterkunft. Einerseits um zu erkennen, ob Sie im Land sein dürfen, andererseits erhalten Sie diverse Leistungen ohne israelische Mehrwertsteuer, unter anderem auch in Duty-Free-Läden (z.B. Eilat, Tel Aviv, Jerusalem). Sollten sie ihn während des Aufenthalts verlieren, ist eine Ausreise trotzdem möglich.

Impfungen für Einreise

Für Israel benötigen Sie keine Impfungen.

Bestimmungen des Zolls – Einfuhr von Gütern aus Israel

Zollfrei können Gegenstände eingeführt werden, die für den persönlichen Bedarf des Reisenden bestimmt sind, wie Kleidung, Wäsche, Schuhe, Toilettenartikel, Schmuck.

Weiterhin zählen dazu:

1 Kamera,
1 Schmalfilm-Kamera, Zubehör zu Kamera und Filmkamera;
1 Videokamera und Ausrüstung;
1 tragbarer Fernseher (erforderlich ist eine Lizenz, die bei den Postämtern in Israel erhältlich ist);
Tauchausrüstung;

Bei folgenden Geräten ist eine Deklaration bei Ankunft erforderlich. Eine Kaution in Höhe der Zollgebühren kann als Sicherheit vom israelischen Zoll gefordert werden. Diese ist in Form von Bargeld in US-Dollar, Dollar-Reiseschecks oder mit Kreditkarten (alle gängigen Karten) vorzunehmen. Die Rückerstattung der Sicherheit erfolgt bei Nachweis der Wiederausfuhr.

Filme und Videoleerkassetten bis zum Wert von insgesamt 125 US-Dollar; 1 Reise-Schreibmaschine; 1 Radio und 1 Tonbandgerät mit 2 Kassetten (beides nicht zum Einbau in Kfz geeignet sein), 1 Plattenspieler mit 10 Platten; 1 Fernglas; tragbare Musikinstrumente (nach Ermessen der Zollstelle); Kinderwagen; 1 Fahrrad ohne Hilfsmotor; Sportgeräte; Campingausrüstung.

Weiterhin dürfen zollfrei im Handgepäck noch mitgeführt werden:

250 Zigaretten oder 250 g andere Tabakwaren (nur von Personen ab 17 Jahren);
2 Liter Wein und 1 Liter Spirituosen (nur von Personen ab17 Jahren);
0,25 Liter Eau de Collogne oder Parfüm;
Geschenke bis zum Gegenwert von 125 US-Dollar (ausgenommen alkoholische Getränke, Tabakwaren, Tonbandgeräte, Kameras, Reise-Schreibmaschinen, Fernsehgeräte).

Jeder allein reisenden Person wird eine Freigrenze von 125 US-Dollar gewährt, auch wenn sie minderjährig ist. Innerhalb einer Familie gilt sie nur für Personen ab 17 Jahren. Bei zusammen reisenden Personen dürfen die Freibeträge bzw. Freimengen nicht zusammengelegt werden.

Je nach Dauer des Auslandsaufenthalts gelten für Einwohner von Israel andere Freigrenzen bei der Mitnahme von Geschenken.

Einfuhrverbot besteht im Reiseverkehr für: Frisches Fleisch, frische Früchte, lebende Pflanzen, Samen oder Setzlinge, Medikamente (ausgenommen mit zugelassenem Rezept), Drogen, pornographische Erzeugnisse in jeder Form, in arabischen Ländern (ausser Ägypten) herausgegebenen Publikationen.

Ausfuhr

Bei der Ausfuhr von Antiquitäten, muss man eine Genehmigung der The Antiquities Authority, Rockefeller Museum, Jerusalem, besitzen.

Urlaub in Israel
  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (5 )
  • Deine Bewertung


Letzte Aktualisierung am 24.06.2019 um 09:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API