Tel Aviv

Tel Aviv (Israel) ist eine Stadt an der Mittelmeerküste. Charakteristisch sind die nüchternen Gebäude im Bauhaus-Stil aus den 30er Jahre, von denen Tausende im Architekturviertel Weiße Stadt zu sehen sind. Zu den kulturellen Einrichtungen der Stadt zählt das Museum Beit Hatfutsot mit Multimedia-Ausstellungen zur Geschichte der Juden weltweit. Das Eretz Israel Museum widmet sich archäologischen, folkloristischen und kunsthandwerklichen Themen und umfasst eine Ausgrabungsstätte mit Ruinen aus dem 12. Jh. v. Chr.

Über Tel Aviv

Tel Aviv ist eine der pulsierendsten Städte der Welt. Diese von der New York Times als “Mediterrane Hauptstadt der Kühle” bezeichnete 24-Stunden-Stadt mit einzigartigem Pulsschlag verbindet sandige mediterrane Strände mit einem erstklassigen Nachtleben, einer pulsierenden Kulturszene, unglaublichem Essen, von der UNESCO anerkannter Architektur und einer hervorragenden Infrastruktur internationaler ausblick. Verpasse es nicht!

Hotels in Tel Aviv

Sheraton Tel Aviv Hotel

Das Sheraton Tel-Aviv Hotel liegt direkt am Strand von Tel Aviv und bietet einen Panoramablick auf das Mittelmeer sowie 3 Restaurants. Die geräumigen Zimmer sind klimatisiert und bieten Meerblick, Sat-TV und Kaffeemaschinen. WLAN nutzen Sie in allen Bereichen kostenfrei. Gratis w-LAN

Hotel Royal Beach Hotel Tel Aviv

Hotel Royal Beach Hotel Tel Aviv

Das Royal Beach Hotel Tel Aviv

Das Royal Beach Hotel Tel Aviv von Isrotel Exclusive Collection befindet sich auf der Tayelet-Promenade zwischen Hayarkon und der Herbert Samuel Street. Dieses moderne und luxuriöse Hotel bietet einen Außenpool, ein À-la-carte-Restaurant und eine Bar, einen Spa- und Wellnessbereich, eine Executive Lounge und ein Fitnesscenter. WLAN ist im gesamten Gebäude verfügbar.

Carlton Tel Aviv Hotel – Luxury on the Beach

Carlton Tel Aviv Hotel – Luxury on the Beach

Carlton Tel Aviv Hotel – Luxury on the Beach

Das Hotel Carlton liegt direkt am Yachthafen von Tel Aviv und bietet eine Dachterrasse mit Pool und Meerblick. Die Zimmer verfügen über einen eigenen Balkon mit Blick auf das Meer oder die Stadt. Das Frühstücksbuffet im Carlton Tel Aviv Hotel umfasst eine Vielzahl von Speisen, darunter Champagner. Alle Essbereiche bieten Blick auf das Meer und den Hafen.

Karte der Hotels in Tel Aviv



Booking.com

Ausflugsziele in Tel Aviv

*comming soon

Touren in Tel Aviv

Tel Aviv auf Youtube

Entfernungen zu anderen Urlaubsorten in Israel

  • Jerusalem – 1 Std. 9 Min. (67,6 km)
  • Haifa – 1 Std. 21 Min. (92,8 km)
  • Elijat – 3 Std. 55 Min. (351,5 km)
  • Akko – 1 Std. 41 Min. (113,5 km)
  • Caesarea59 Min. (56,0 km)

Geschichte von Tel Aviv-Jaffa

Die ersten Orte im Gebiet des heutigen Tel Aviv entstanden im Süden nahe bei Jaffa: 1887 Newe Zedeq, 1890 Newe Shalom und 1904 Kerem HaTeimanim. Tel Avivs eigentliche Geschichte beginnt mit der Gemeinschaft Ahusat Bajit. Zu ihren Gründerfamilien gehörte auch die Familie des späteren Ministerpräsidenten Mosche Scharet. Ahusat Bajit vereinigte sich später mit zwei anderen neuen Vierteln – Nahalat Binjamin und Geʾula. Das neue Gebilde wurde, nach dem Titel der hebräischen Übersetzung Sokolows des utopischen Romans Altneuland von Theodor Herzl, „Tel Aviv“ genannt. In Sokolows poetischer Übersetzung steht Tel (antiker Siedlungshügel) für „alt“, Aviv (Frühling) für „neu“. Der Übersetzer hatte den Namen seinerseits dem Buch Ezechiel entnommen, wo er einen Ort in Babylonien bezeichnet, an dem der Prophet seine Offenbarungen empfängt: „So kam ich zu den Verschleppten, die in Tel-Aviv wohnten“. In diesen Offenbarungen heißt es „unter anderem, dass einmal das ganze zerstreute Volk Israel nach Eretz Israel zurückgeführt werden wird“.

Am 11. April 1909 wurden die vorab parzellierten Grundstücke in Ahusat-Bajit durch Akiva Arie Weiss in Anwesenheit der Gründer des Viertels und ihrer Familien verlost: Auf 60 am selben Morgen am Strand gesammelte Muscheln schrieb er mit schwarzer Tinte die Namen der Mitglieder des Verbandes und auf weitere 60 Muscheln die Parzellennummern. Während der Verlosungszeremonie zogen ein Junge und ein Mädchen gleichzeitig je eine Muschel mit Nummer bzw. Namen, so entschied sich, wer welches Grundstück erhielt. Dieser Tag gilt als Tag der Gründung Tel Avivs.

Das Wappen und die Flagge der Stadt enthalten unter dem roten Davidstern zwei Worte aus dem biblischen Jeremiabuch. 1921 wurde die Verbindung mit Jaffa gelockert und Tel Aviv erhielt durch den Hochkommissar Sir Herbert Samuel eine eigene städtische Verwaltung. Dies war die britische Reaktion auf das Pogrom von Jaffa des Jahres 1921. Die volle Unabhängigkeit von Jaffa erhielt Tel Aviv im Jahr 1934.

Im Gegensatz zum benachbarten Jaffa war Tel Aviv von Anbeginn eine jüdische Siedlung mit entsprechender Bevölkerungsmehrheit. Nach dem UN-Teilungsplan für Palästina war Tel Aviv daher als Teil des jüdischen Staates vorgesehen. Die Stadt wuchs rasch, weil sie Zentrum der jüdischen Immigration nach Palästina war. 1931 hatte Tel Aviv 46.000 Einwohner, 1938 waren es bereits 150.000 Einwohner.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Tel Aviv am 9. September 1940 durch italienische Flugzeuge bombardiert, es entstanden schwere Schäden, und über 200 Menschen verloren ihr Leben. Im Jahr 1947, vor Ausbruch des Palästinakrieges, lebten in Tel Aviv bereits 230.000 Einwohner.

Mit der am 14. Mai 1948 in der Independence Hall auf dem Rothschild-Boulevard verabschiedeten israelischen Unabhängigkeitserklärung wurde der Staat Israel gegründet. Am 24. April 1950 wurde Jaffa mit der ehemaligen Vorstadt Tel Aviv auch administrativ verbunden. Der Name der vereinigten Stadt war zunächst Tel Aviv. Am 19. August 1950 wurde sie umbenannt in Tel Aviv-Jafo, um den historischen Namen Jaffa zu erhalten. Die Stadt wurde zum Zentrum städtischen Lebens in Israel und wuchs weiter. Ende 2006 hatte Tel Aviv-Jaffa 385.000 Einwohner, 2015 waren es rund 433.000 Einwohner.

Die deutsche Forschungsgemeinschaft Helmholtz-Gemeinschaft eröffnete am 22. Oktober 2018 ihr viertes Auslandsbüro in Tel Aviv. Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit israelischen Partnern weiter zu stärken. Tel Aviv war vom 14. bis zum 18. Mai 2019 Austragungsort des 64. Eurovision Song Contest, da Netta mit ihrem Song Toy den Wettbewerb 2018 in Lissabon gewonnen hatte.

Genaue Lage und Karte von Tel Aviv